· 

5. Spieltag Spielbericht

5. Spieltag

SV Hessische Schweiz-FC Hebenshausen

In der 1. Halbzeit tat sich die Hessische Schweiz gegen körperlich und konditionell gut aufgestellte Hebenshäuser schwer. Die Gäste agierten größtenteils mit langen Bällen, die oftmals durch die Schnittstelle gesteckt wurden.

Doch die Innenverteidiger um Routinier Georg Hottenrott und Capitano Flo Deichmeier hielten die Abwehr dicht. Auch Ersatztorwart Blum erwischte einen Sahnetag. Er parierte die Bälle, die doch mal durchrutschten.

Nach schon 3 Minuten war es Ieso, der nach einem Diagonalball per Dropkick zum 1:0 einnetzte. Ieso war es dann auch, der einen Gegenspieler ausspielte und an der Seitenlinie bis zur Grundlinie marschierte und den Ball gezielt in die Mitte passte, wo Wernisch stand und den Ball nur noch einschieben musste. (24. Min.)

Das Ergebnis war dann auch der Halbzeitstand. Routinier Hottenrott war es dann, der nach einem Solo durch die eigene Hälfte den Ball über die Gästeabwehr chippte, wo Dennis Wernisch startete und den Ball gnadenlos ins kurze Eck des Torwarts in den Winkel schweißte (46. Min.).

Die Meinharder Heimmannschaft zog sich ab diesem Zeitpunkt etwas zurück und konzentrierte sich aufs Kontern. Hebenshausen versuchte vergebens das Ergebnis noch zu kippen. Im Laufe des Spiels ergaben sich noch weitere Chancen auf beiden Seiten, die ungenutzt blieben.

Letztendlich kann man sagen, dass dieses Ergebnis auch in dieser Höhe verdient ist, da die Gästemannschaft ihre Chancen nicht nutzte. Weiterhin sollte man noch Thomas Adam erwähnen, der mit seinem Einsatz erneut aufgrund von personellen Schwierigkeiten aushalf. Auch Stammkeeper Dietrich spielte erneut in der Verteidigung und absolvierte eine sehr solide aufopferungsvolle Partie.

 

Nächster Spieltag:

10.09.17 SV Hörne-SV Hessische Schweiz

 

 

 

verwandte Artikel: